Liebe, Tod und Trauer ist Leben

Bestatterin Anne Sallanz erzählt in einem gemeinsamen Vortrag mit mir aus ihrer Erfahrung, was Menschen am Ende eines Lebens bewegt. Der Vortrag für die Akademie für Ältere in Heidelberg ist kostenlos. Ich berichte von meiner Arbeit als Trauerrednerin und wie wertvoll echte Begegnungen sind.

Sandra Kinne und Dr. Ingrid Rupp

Kündigen für den Tod

Sandra Kinne entschied nach dem Begräbnis ihrer Großmutter, dass sie Bestatterin werden will. Die studierte Kulturanthropologin nahm Kontakt zur Bestatterin Anne Sallanz auf und kündigte ihren gutbezahlten Job in der Marktforschung. Zum Abschied dachten manche Kollegen, sie mache einen Scherz als sie sagte: „Ich gehe ab sofort ins Bestattungsinstitut.“

Anne Sallanz öffnet einen Sarg.

Zu Besuch bei Anne Sallanz

Anne Sallanz ist 29 Jahre alt und Bestatterin. Wir plauderten über Gespräche mit Angehörigen in Trauer und die verschiedenen Lebenswege die Menschen zu diesem Beruf führen. Wir waren uns einig: der Abschied am offenen Sarg ist für die Trauerverarbeitung höchst empfehlenswert. Gut sieht so ein Sarg zumindest auch von innen aus.